____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Unser E I F E L . T U R M Kultur und Geschichte in Bildern und Mundart.
___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wir vom KünstlerStammtisch HöhenArt.

Die Idee zu unserem EIFEL.TURM entstand aus dem Wunsch, vielen Durchreisenden etwas Einmaliges in Hürtgenwald zu bieten. Eine Aktraktion, die aus unserer Geschichte und Tradition gewachsen ist und den Bürgern zum Vorteil gereichen soll.

Geschichte und Tradition.
Das ist uns aller Kapital.

Nach unserer Jubiläums-Ausstellung 2017, mit der wir zum 10-jährigen Bestehen von unserem Landrat im Kreishaus geehrt wurden, kam uns zum ersten Mal diese Idee eines Wahrzeichens. Wir lernten Wolfgang Spelthahn persönlich kennen - wir fanden, "der ist richtig gut drauf".
Angefangen mit einer Skizze entstand ein Konzept und ein Modell, welches öffentlich voller Stolz unserem Vorstand und dem Landrat präsentiert wurde und positive Zustimmung fand. Vorläufiger Höhepunkt in 2019 war auf der ITB - der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin - die Präsentation des Eifel.Turms vom Kreis Düren mit großem Beifall.

Wir Künstler treffen uns regelmäßig in Hürtgen, gestalten u.a.
Ausstellungen in Simonskall im Junkerhaus und möchten gerne Kurse anbieten. Interessierte und Nachwuchs sind herzlich willkommen.

Kreishaus Düren 2017, Bürgermeister Axel Buch, Landrat Wolfgang Spelthahn, Ralf Abschlag, Antonio Furlan, Franz Josef Heinen, Toni Luysberg, Marianne Falter, Jochen Poll, Rainer Arke
Unten: v. li. das UrModell, der neue Sockel, 2x Internationale -Touristik-Börse Berlin, Schieferfund Hürtgenwald :-)), Stammtisch März 2019